13. Volksbank Stadtlauf Bad Ems

Autor: Christian Geimer, Triathlet
Die MANNschaft e.V. Verein zur Förderung des Ausdauersports

Am 11. Mai startete Christian Geimer in Bad Ems über 10 Kilometer um eine Saison Bestzeit zu laufen. Dies gelang ihm auf dem amtlich vermessenen Rundkurs über 6 Runden in 37.45 Minuten. Bei nasskaltem regnerischem Wetter erreichte er damit Platz 7 im Gesamten und Platz 3 in der Männer Hauptklasse.

Nächste Woche steht der Alsberglauf im Rahmen des Wäller Lauf Cup über 10 Kilometer an.

8. Bodener Brinkenlauf

Autor: Christian Geimer, Triathlet
Die MANNschaft e.V. Verein zur Förderung des Ausdauersports

Am Freitag Abend 03. Mai starteten Lucas Bentler und Christian Geimer beim 8. Brinkener Lauf in Boden. Lucas nutze den Lauf als Koppellauf, da er mit seinem Bike erst zum Wettkampf gefahren ist , dort die 5km in 26.15 min seine Altersklasse gewann und dann wieder heimfuhr.

Christian benötigte 39.51 min für die anspruchsvollen 10km durch das Kannenbäckerland und erreichte mit der Zeit in der Altersklasse Platz 2 und Gesamtplatz 6. Für ihn geht es morgen in Kirchen um weitere Punkte für die Cup- Serie.

In 2 Wochen steht der 3. Lauf des Wäller Lauf Cup in Alsberg an über 10km.

Die MANNschaft e.V. beim Ejot Triathlon Buschhütten

Bei winterlichen Temperaturen und Hagelschauern fand am Sonntag, dem 05. Mai der Ejot Triathlon in Buschhütten statt.  Für Die MANNschaft e.V. drei Starter vor Ort. Auf der Jedermanndistanz über 0,5 Kilometer Schwimmen, 26 Kilometer Radfahren und 5,3 Kilometer Laufen startete Neuzugang Marcel Graf.  Bereits um 9 Uhr und einer Aussentemperatur von 2°C musste er ins Wasser. Er finishte trotz der Kälte nach 01:31:22 Stunden was am Ende Platz 69 im Gesamteinlauf bei den Herren und Platz 7 in seiner Altersklasse bedeutete.

Bei mittlerweile 8°C und wechselndem Wetter durften die Malberger Athleten Jörg Schütz und Florian Zilz um 13:50 Uhr in Startgruppe 8 auf der Kurzdistanz an den Start. Als erste Disziplin standen 1,0 Kilometer Schwimmen am Programm, die Flo Zilz in 16:45 Minuten absolvierte. Jörg Schütz folgte nach 18:34 Minuten. Der anschließende Wechsel auf das Fahrrad dauerte jedoch länger als üblich, beide entschlossen sich aufgrund der Temperaturen Jacke und Socken anzuziehen.

Nach dem Wechsel aufs Rad mussten 42 Kilometer über die Stadtautobahn gefahren werden.
Flo Zilz absolvierte dieses Distanz in 01:04:11 Stunden, gefolgt von Jörg Schütz in 01:07:13 Stunden.
Zum Abschluss erfolgte der Wechsel in die Laufschuhe und es mussten 9 Runden über eine Distanz von 1,07 Kilometer zurückgelegt werden.

Flo Zilz absolvierte trotz leichter Probleme ab Kilometer 6 die Laufstrecke in 44:23 Minuten und lief mit einer Gesamtzeit von 02:05:30 Stunden über die Ziellinie. Dies bedeutete am Ende des Tages Platz 43 im Gesamteinlauf der Männer und Platz 14 in seiner Altersklasse.

Etwas besser lief es auf der Laufstrecke für Jörg Schütz. Er benötigte für die 9,63 Kilometer 43:48 Minuten und erreichte das Ziel nach 02:09:45 Stunden und Platz 52 im Gesamteinlauf der Männer. Damit sicherte er sich einen Podestplatz mit dem 2. Platz in seiner Altersklasse.

Abschließend gilt zu sagen, dass die Veranstaltung trotz des winterlichen Wetters sehr gut organisiert wurde, zusammen mit den Topstars der Szene wie Jan Frodeno (Olympiasieger, 2facher Hawaii Sieger und Mitteldistanz Weltmeister), Andreas Böcherer, Florian Angert, Laura Phillip und vielen mehr.  Schulter an Schulter zu kämpfen mit den Topstars in unserer Region ist schon sehr besonders all die Sportler und Zuschauer an und auf der Strecke.

Die MANNschaft e.V. beim Kirchener Stadtlauf

Die MANNschaft e.V. beim Kirchener Stadtlauf.jpg

Am Samstag, dem 4. Mai fiel der Startschuss zum zweiten Lauf der Ausdauer-Cup-Serie 2019 mit dem Kirchener Stadtlauf. Start und Ziel befanden sich auf der Höhe des Parkplatzes beim Kirchener Krankenhauses in der Bahnhofstraße. Die Strecke führte die Läufer/innen über die Siegbrücke in die Austraße und anschließend in die Herrenwiese, an deren Ende ein Wendepunkt eingerichtet war. Zurück ging es dann über den Siegdamm wieder in Richtung Bahnhofsstraße sodass eine Streckenlänge von 2,5 Kilometer zustande kam. Dies bedeutete im Hauptlauf vier Runden über eine Distanz von 10 Kilometer.  Für Die MANNschaft e.V. waren Christian Geimer, Pascal Pfau, Markus Mann und Dennis Pauschert unter den 112 Finishern an diesem Tag.

Nach 39:33 Minuten lief als ersten der vier Starter Christian Geimer über die Ziellinie. Dies bedeutete im Gesamteinlauf Platz 11 und in der Altersklasse MHK Platz 5. Ihm folgte Pascal Pfau in einer Zeit von 39:51 Minuten und Platz 13 im Gesamteinlauf. Ebenfalls in der Altersklasse MHK unterwegs erreichte er am Ende des Tages Platz 7.
In einer Zeit von 41:55 Minuten und Platz 20 im Gesamteinlauf lief Dennis Pauschert über die Ziellinie. Damit belegte er Platz 4 in der Altersklasse M35.
Auch Markus Mann stellte sich der Herausforderung des Stadtlaufes in Kirchen. Er finishte in 54:53 Minuten und errung Platz 91 im Gesamteinlauf was zeitgleich Platz 5 in der Altersklasse M50 bedeutete. 

Der nächste Lauf zur Ausdauer-Cup-Serie folgt mit dem Deuzer-Pfingstlauf am 08.06.2019.

Aprilwetter beim RTF in St. Augustin

Am 28. April starteten Tobias, Damian, Christoph und Daniel beim RTF des RTW Menden in St. Augustin. Nachdem der erste Granfondo vor zwei Wochen in Koblenz aufgrund des Winterwetters abgesagt wurde, sollte diese RTF der Saisonauftakt der Radmarathonfahrer werden. Die Wettervorhersage war mittelprächtig: kühle 4 bis 7 Grad und Regenrisiko.
Um halb neun starteten wir bei trockenen Bedingungen in St. Augustin. Die Strecke führte über einige Wellen ins Wiedtal bis in den Westerwald nach Flammersfeld. Bei glänzender Verpflegung und etwa der Hälfte der Strecke trennten wir uns: Damian und Tobias bogen ab auf weitere 25 Kilometer nach Hause und Christoph und ich nahmen die restlichen 55 Kilometer zum Ziel in Angriff. Der weitere Verlauf war geprägt von verwinkelten Streckenführungen auf teilweise sehr schlechtem Straßenbelag. Zudem erwischte uns noch ein Hagelschauer und die letzten 15 Kilometer ein heftiger Regenguss.
Durchnässt erreichten wir nach 107 km und 1.200 Höhenmetern bei kühlen 7 Grad das Ziel. Trotz aller Widrigkeiten ein schöner gemeinsamer Auftakt!

Wäller Lauf Cup Neuhäusel

Autor: Christian Geimer, Triathlet
Die MANNschaft e.V. Verein zur Förderung des Ausdauersports

Cup-Neuhaeusel.jpg

Am Samstag, den 27.4. startete Christian zu Beginn des Wäller Lauf Cups in Neuhäusel über 10 Kilometer . Der Wäller Lauf Cup ist eine Serie aus 10 Veranstaltungen in der Region, wo es gilt möglichst viele Punkte zu sammeln, die sich aus Gesamtklassement und Alterswertung addiert ergeben. Bei dem Auftakt konnte er sich auf den anspruchsvollen 10 Kilometern Strecke mit 145 Höhenmetern rund ums Nonnenheck mit 39.06 Minuten auf Platz 5 im Gesamten sowie Platz 2 in der Altersklasse gut positionieren. Der nächste Lauf wird in Boden sein.

Die MANNschaft e.V. beim Teamlauf am Wiesensee

Autor: Marco Lenz, Team Mountainbike
Die MANNschaft e.V. Verein zur Förderung des Ausdauersports

DieMANNschaft-Teamlauf-Wiesensee.jpg

Laufen für einen guten Zweck. Das sollte man doch unterstützen! Zu viert traf man sich am Winner Ufer, um mit vielen Gleichgesinnten den Wiesensee ein Mal zu umrunden. Die Bedingungen waren perfekt. Für einen Tag im April schon fast zu warm.

Florian Zilz, Marek Ermert, Mike Wahler und Marco Lenz machten sich um 18.00 Uhr gemeinsam an den Start. Der erste Kilometer war der Schlimmste. Vom Ufer aus ging es entlang der Bundesstraße bis zur Einfahrt Hotel/Golfplatz und dann weiter an den Parkplätzen vorbei zum höchsten Punkt. Danach galt es, den Rhythmus für den Rest des Laufes zu finden. Nach einer kleinen Schleife um den Golfplatz fand man sich dann am Ufer wieder. Dieses wurde dann auch bis zum Ziel nicht mehr verlassen.

Nach 6,5 Kilometern konnten Flo, Marek und Mike den dritten Platz in der Teamwertung einnehmen. Florian umrundete den See in 26.59 Minuten auf Gesamtrang 8 (Platz 2 in seiner Klasse), Marek auf Rang 13 (Platz 1 in seiner Klasse in 27.58 Minuten), Mike auf Rang 21 (Platz 3 in seiner Klasse in 28.40 Minuten) und Marco auf Platz 73 (Platz 9 in seiner Klasse in 33.30 Minuten). Bei einem Starterfeld von rund 450 Teilnehmern ein tolles Ergebnis.